Hintergrund 5 apfelbiss

Ab sofort erhältlich!

Die Reise nach Limbo – Sittenbild einer alternden Szene

BuchcoverDie Reise nach Limbo führt zunächst an den Tobasee in Sumatra, wo sich vier Freunde zu einer Zukunfts-diskussion treffen. Zwei Frauen und zwei Männer kurz vor oder nach dem Pensionierungsdatum wollen sich neu orientieren und freuen sich auf die neuen Freiheiten. Am Horizont winken allerdings auch neue Verbindlichkeiten, die mit zunehmendem Alter wegen ihrer Gesundheit und dem Gesundheitssystem auf sie warten. Und ihre Pensionsbezüge sind nicht gerecht verteilt.

Einzeln begeben sie sich zurück auf eine Erinnerungsreise, die ihre vielfältigen Beziehungen und Wohnformen thematisiert. Ebenso schauen sie auf eine reiche gelebte politische Praxis am Rande der Gesellschaft zurück, die sie prägte und die sie auf die Neuzeit bezogen nicht nur lokal, sondern auch geopolitisch kommentieren. Vom linken parlamentarischen Betrieb halten sie noch immer nicht viel, suchen aber erfolgreich nach neuen Möglichkeiten des Engagements und des anarchischen solidarischen Zusammenlebens.

Trotz Rückschlägen in ihrer Vergangenheit und schwierigsten Erfahrungen haben sie sich einen guten Mut bewahrt, der sie aktiv den neuen Lebensabschnitt beginnen lässt. Und eine Prise Lokalkolorit ist auch dabei, denn sie sind auch in Zürich unterwegs und freuen sich darüber oder schnöden lauthals über die Verhältnisse.

Eine Lesung finden Sie unter NEWS.